Skip to main content

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard - Wir beraten Sie bei der Umsetzung

Der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) formuliert konkrete Anforderungen an den Arbeitsschutz in Zeiten der Corona-(SARS-CoV-2-) Pandemie.

Ziele der im Arbeitsschutzstandard formulierten Arbeitsschutzmaßnahmen sind die Unterbrechung der Infektionsketten, der Gesundheitsschutz der Beschäftigten, die Wiederherstellung der wirtschaftlichen Aktivität und die mittelfristige Herstellung eines andauernden Zustands flacher Infektionskurven. Auch hier gilt das TOP-Prinzip, d.h. die Rangfolge von technischen über organisatorischen bis hin zu personenbezogenen Schutzmaßnahmen.

Für die Umsetzung von Schutzmaßnahmen ist der Arbeitgeber verantwortlich. Die erforderlichen Maßnahmen leiten sich aus dem Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung ab, die der Arbeitgeber durchzuführen und zu dokumentieren hat.

Wir unterstützen Sie bei der Durchführung und Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung und beraten Sie bei der Umsetzung des SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards in Ihrer Organisation.

Sprechen Sie uns gerne an!